Porenprüfung

Mit unserem Porenprüfgerät: Mehr Sicherheit für beschichtete Oberflächen

Die Beschichtungskontrolle mittels Porenprüfung bedient sich elektrischer Spannung, um auch mikroskopisch kleine Defekte (>20µm) in der Beschichtung einer Oberfläche aufzudecken. Wenn sich bei der Porenprüfung von Oberflächenbeschichtungen ein noch so kleiner Defekt aufdecken lässt, ist dringender Handlungsbedarf geboten. Minimale Fehlstellen in der Beschichtung reichen aus, um großen Schaden anzurichten. Neben einer ausführlichen Erläuterung zu den vielseitigen Anwendungsgebieten unseres Porenprüfgeräts finden Sie bei uns auch die wichtigsten technischen Daten des PoroTest 7.

 

Porenprüfgeräte

Porensuchgerät PoroTest 7

PoroTest 7

Porensuchgerät zur Lokalisierung von Poren, Rissen und anderen Fehlstellen in nichtleitenden Beschichtungen auf leitendem Grundwerkstoff wie Stahl, Aluminium, Beton etc..

 

Nutzen Sie unser Porenprüfgerät für einen optimalen Rundumschutz

1. Porenprüfung zum Schutz vor äußeren Einflüssen - Korrosionsschutz

Unsere Anwendungsbeispiele reichen von  Offshore-Anlagen über Bohrinseln bis hin zu Schiffen oder Pipelines, die permanent den teilweise widrigsten Umwelteinflüssen ausgesetzt sind. Hier genügt ein kleiner Schaden in der Beschichtung, damit das Grundmaterial Stahl mit Feuchtigkeit in Berührung kommt und zu rosten beginnt. Somit dient die Porenprüfung dem Korrosionsschutz und somit der Vermeidung von Folgeschäden.

 

2. Porenprüfung zum Schutz von Inhalten

Kessel, Pumpen, Tanks und andere Behälter sind innen beschichtet, um zu verhindern, dass das Füllgut mit dem Metall des Behälters in Berührung kommt. Auch bei aggressiven Stoffen, die gelagert oder transportiert werden, ist eine einwandfreie Beschichtung elementar, um das Gut nicht zu verunreinigen oder gar schädliche Reaktionen hervorzurufen.

 

3. Beschädigungen an der Oberfläche: Ursachen

Die Ursachen für Beschädigungen an einer Oberflächenbeschichtung sind vielfältig und können bereits in Fehlern beim Aufbringen von Beschichtungen liegen:

  • Luftblasen entstehen beim Auftragen
  • Risse sind beim Aushärten entstanden
  • Beschichtung ist zu dick aufgebracht und reißt bzw. bricht beim Aushärten
  • zu dünne Beschichtung

All diese Mängel können mit dem Porenprüfgerät PoroTest 7 von Elektrophysik erkannt und anschließend beseitigt werden.

 

Porenprüfung – Korrosionsschutz und mehr

Eine Porenprüfung für Oberflächenbeschichtungen ist demnach notwendig zum Schutz vor

  • Korrosion von außen und von innen
  • Folgeschäden durch minimale Beschichtungsdefekte
  • Schäden an hochempfindlichen Lebensmitteln
  • gefährlichen chemischen Reaktionen
  • kostenintensiven Neubeschichtungen aufgrund unentdeckter Fehlstellen

Fragen zur Porenprüfung? Wir antworten Ihnen.

Gerne stehen wir Ihnen zu allen Fragen rund um die Porenprüfung und zu unseren Porenprüfgeräten zur Verfügung. Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 221 75204-0, per E-Mail unter der Adresse info(at)elektrophysik.com oder über unser Kontaktformular.


Events / Messen

  • Automotive Engineering Show Indien

    vom 9. bis 11. November 2017 stellt unser indischer Partner Bombay Tools Supplying Agency auf der...

  • Quality Show 2017 USA

    24. bis 26. Oktober 2017 in Rosemont, Illinois, Donald Stephens Convention Centre. Das...

Bestens beraten

Ihre Herstellungsverfahren verlangen besondere Messmethoden und -werkzeuge? Gemeinsam finden wir die passende Lösung – kontaktieren Sie uns!

Tel.: +49 221 75204-0
Mail: info(at)elektrophysik.com

Oder über unser Kontaktformular


Für Online-Bestellungen werden Sie hier weitergeleitet zum Online-Shop unseres Vertriebspartners ATP-Messtechnik.